Sie sind hier: Startseite > Touren > 2006 Rundkurs B.See-Hohenseeden-Tangermünde-Magdeburg

Magdeburg - Hohenseeden - Tangermünde - und wieder zurück nach Magdeburg (213km)


Nachdem wir 2005 auf unserer Fahrt nach Dresden "Blut geleckt" hatten stand fest: Die nächste Tour planen wir ohne das Reisebüro!
Das wäre ja gelacht. Allerdings muss ich ehrlich sagen, das Lachen vergeht einem dann auch recht schnell. Die Erfahrungswerte fehlen eben doch.

Ziel für 2006 war es, einen Rundkurs zu planen, mit der Maßgabe den Hochseilgarten in Friedensau mit einzubinden. Zudem sollten die Unterkünfte schon vorab gebucht sein, damit man mit den Kindern nicht "auf der Straße" sitzt. Was für eine Autotour ganz einfach ist, gestaltet sich mit dem Fahrrad etwas schwieriger. Hier sind 20km mehr oder weniger schoooon entscheidend smiley-schelmisch.gif


Als Startpunkt wurde dann auch unser Garten am Barleber See ausgewählt mit Ziel OSTEN, über Pietzpuhl und Friedensau nach Hohenseeden.

Die 2.Etappe ging dann gen Norden zum Kloster Jerichow und von dort weiter nach Tangermünde, eine wunderschöne Stadt! Übernachtet wurde jedoch in Buch.

Etappe 3 dann, mit den Zugvögeln nach Süden, auf dem Elbradwanderweg, zurück zum Startpunkt.
Karte
Was auch immer Rasmus in diesem Jahr gegen uns hatte, auf allen drei (!) Etappen bließ er uns immer fröhlich in's Gesicht.

Aber auch sonst entpuppte sich die Strecke im Verlauf als recht anspruchsvoll, denn vor allem die 1.Etappe ging über weite Strecken über schwere sandige Waldböden.

    Die Rücktour war,
    wie soll man sagen,
    vom Gegenwinde
    auch getragen.

    Doch kommt man näher
    dem Zuhause,
    machts nichts mehr aus,
    das Windgesause.

 


Auf dem "Touren T-Shirt" wurde dann auch auf die schon absolvierten Fahrt von 2005 verwiesen. Man ist ja bescheiden ... smiley-froh.gif
ABFC

Unser Resümee:


Sowohl das Vorbuchen der Unterkünfte, als auch das Abweichen von den offizellen Radwanderwegen machte diese Tour unnötig schwierig. Daher werden wir zukünftig wohl entweder die Unterkunft unterwegs suchen, oder aber durch Profis buchen lassen. Auf jeden Fall werden wir zukünftig nur noch auf "offizellen" Routen fahren. Rein Landschaftlich allerdings ist ab Hohenseeden die Strecke sehr zu empfehlen. Und sowohl Jerichow, als auch Tangermünde sind allemal eine Reise wert!

Zeiten und Werte

^- zurück zur Tourenübersicht

Ein paar digitale Eindrücke
Auch wenn es teils mehr als anstrengend war, so fanden sich aber auch auf dieser Tour etliche schöne Ausblicke:
Feldweg
Waldwege, fernab jeder Hektik.

genau hinsehen
wer genau hinschaut, der steht manchmal auch Kopf

Kloster Jerichow
Das Kloster Jerichow

Blick auf Tangermünde
Blick über die Elbwiesen nach Tangermünde

Elblandschaft
ein Traum von einer Landschaft

Elblandschaft
schauet hin - das ist die Elblandschaft die wir meinen

Nabu-Turm
NABU-Turm an der Strecke

Tangermünde
in Tangermünde

Das ABFC-Team 2006
Die Teammitglieder 2006

^- zurück zur Tourenübersicht

Rad-Spruch des Tages:

Morgens ist Rad fahren nichts für mich! Ständig schwappt mir der Kaffe über den Rand der Tasse.


03.10.2018: Unstrut-Herbstausfahrt

Webring Sachsen-Anhalt

home

Unser Facebookprofil & Twitter

der ABFC bei Facebook ABFC bei Twitter

Dem Hype der Zeit geschuldet findet Ihr den ABFC auch auf Facebook.& Twitter

Rad-Spruch des Tages:

Morgens ist Rad fahren nichts für mich! Ständig schwappt mir der Kaffe über den Rand der Tasse.


03.10.2018: Unstrut-Herbstausfahrt

Webring Sachsen-Anhalt

home